Weihnachtsgrüsse 2017

Mut und Zuversicht

Es liegt ein stiller Segen auf der Adventszeit.

Sie kann uns nicht vor allem bewahren, aber sie

ermutigt uns, einander Hoffnung zu schenken

und gibt uns das sichere Gefühl, nicht allein zu  sein.

Das tröstet das Herz und trägt Licht in die Seele.

Sie gibt die Kraft, vertrauensvoll weiterzugehen

und ganz fest an das Gute zu glauben.

 

Das alte Jahr verabschiedet sich.

Ein willkommener Anlass, Ihnen für das entgegengebrachte

Vertrauen zu danken.

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest und

für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit und Erfolg.

 

Ihre Winzerfamilie

Markus und Karin Stäger

Weinbrief 2016

Der Start ins Weinjahr 2016 verlief ausserordentlich wohlwollend. Nach einem milden Winter trieben die Reben optimal aus. Eine kritische Phase folgte Ende April, als der Wetterbericht Minustemperaturen vorhersagte. In den gefährdetsten Reblagen stellten wir Frostkerzen auf, sodass der Schaden verhindert werden konnte.

Nach einem feuchten Sommer erfreute uns das prächtige, trockene Herbstwetter bis zur Traubenernte. Unsere jetzige Art der Bewirtschaftung führt uns langsam aber stetig in eine Richtung, die wir uns zu Beginn so nicht hätten vorstellen können, nämlich zum biologischen Rebanbau. Bereits 1/3 der Rebfläche wurde im Jahr 2016 biologisch bewirtschaftet. Diese erfreulichen Resultate zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. In den kommenden zwei Jahren werden wir unseren Weinbaubetrieb auf 100% biologischen Anbau umstellen. Unser höchstes Ziel war schon immer und wird es auch weiterhin sein, gesunde Trauben zu qualitativ hochstehenden Weinen zu verarbeiten.

Der Pinot Gris 2016 wurde erstmals an der Maische vergoren. Dadurch erlangten wir eine kraftvollere Farbkonsistenz, ungefähr zu vergleichen mit der der Traube. Ausserdem bildeten sich dadurch intensivere Aromen mit verstärkter Struktur.

Der Jahrgang 2016 präsentiert sich auf höchstem Niveau. Feinheit und Harmonie in natürlicher Selbstverständlichkeit.

Gerne präsentieren wir Ihnen unsere Weine bei uns im Torkel.